Country:

Rebecca Bathory

Bemerkenswert. Surreal. Dunkel. Mystisch. Auf Rebecca Bathorys Fotografie treffen all diese Beschreibungen perfekt zu. Rebecca, eine in London ansässige Kunstfotografin, hat sich darauf spezialisiert, düstere Fotos in ihrem ganz eigenen Stil zu erstellen. Sie wurde 2009 vom Professional Photography Magazin zum "Professional Photographer of the Year" gewählt und 2014 für eine ihrer Mamiya Leaf-Bilder als Zweitplatzierte für die Kategorie "Mittelformat" nominiert.

Als unermüdliche Fotografin, die sich die Zeit nimmt, viel zu reisen und ihren Leidenschaften nachzugehen, arbeitet Rebecca seit 2012 an ihren „kulturellen Gedächtnisprojekten“. Dazu zählten die Besuche von mehr als 300 verlassenen Gebäuden in 20 Ländern. Sie veröffentlichte 2014 ihr erstes Buch, "Soviet Ghosts". Darin fing sie ein, was vom Zusammenbruch der Sowjetunion übrig geblieben ist - einschließlich vergessener Städte, Krankenhäuser, Fabriken, Theater, Anstalten, Schulen usw.

Und was steht in der Zukunft auf dem Programm? Rebecca erweitert ihre Suche nach Schönheit in der Finsternis und plant, 30 Länder zu besuchen, drei Buchprojekte abzuschließen und ihren Doktortitel in Visueller Anthropologie zu machen. Sie ist eine erstaunliche Geschichtenerzählerin.


www.rebeccabathory.com

Gallerie

Rebecca's Ausrüstung

"Ich kann mir nicht vorstellen, andere Taschen als die von Lowepro zu verwenden. Ich schleppe sie überall mit herum. So kann es vorkommen, dass ich sie unter Zäune hindurchziehe oder mit ihnen um 4 Uhr morgens auf einem Sprengfloß über einen See fahre. Alle meine Lowepro Taschen wurden von mir schon in diverse verlassene Gebäude auf der ganzen Welt mitgenommen und ich weiß, ich kann mich immer darauf verlassen, dass sie meine Ausrüstung vor Regen, Wind, Dreck etc. schützen. Ich habe mit ihnen sogar einen 100 Fuß langen, freien Aufstieg in eine Schiefergrube gemacht und meine Kamera überlebte. Ich weiß nicht, was ich ohne solch vertrauenswürdige Taschen machen würde […]“

Soziale Netzwerke